Blog

26. September 2017

Ein Diamant mit 6,5 Millionen Prozent Rendite

Wenn sich das Schnäppchen als Schmuckstück entpuppt

Was unglaublich klingt, ist tatsächlich wahr: In England darf sich der Käufer eines Diamanten auf rund 6.500.000 % Rendite freuen. Diese astronomische Performance wurde durch eine gehörige Portion Glück ermöglicht, denn eigentlich gingen alle Beteiligten von günstigem Modeschmuck aus.

Flohmarktkauf entpuppt sich als Großgeschäft

Echte Schnäppchen sind heutzutage selbst auf Flohmärkten selten, weil sich Verkäufer im Vorfeld informieren, was die besonderen Stücke Ihrer Ware wert sind. Besonders Nachlässe werden dabei gründlich durchforstet, bevor Sie auf Verkaufstischen oder bei nicht kuratierten Auktionen landen. Im vorliegenden Fall war sich der Flohmarktverkäufer allerdings sicher, er würde einen billigen Modeschmuck-Ring verkaufen, nicht zuletzt weil der eingefasste Stein ziemlich glanzlos wirkte. Also überließ er den Ring vor rund dreißig Jahren dem begeisterten Käufer für zehn Pfund, damals umgerechnet ca. dreißig Deutsche Mark. An eine Anlage in Diamanten dachte damals niemand und der Ring wurde im Alltag getragen – bis ein Juwelier darauf aufmerksam wurde, der den Stein als echten Diamanten aus dem 19. Jahrhundert erkannte.

Sotheby’s Versteigerung deutlich über Schätzpreis

Der Schätzpreis des Diamanten mit gut 26 Karat lag zwischen den stolzen Summen von 250.000 und 350.000 Pfund. Am siebten Juni dieses Jahres ging die Versteigerung über die Bühne und brachte ganze 656.750 Britische Pfund, umgerechnet knapp 730.000 Euro. Für den anonymen Besitzer dürfte der Flohmarktkauf wohl das Schnäppchen seines Lebens gewesen sein.

Situation illustriert den großen Vorteil von Diamanten

Im vorliegenden Fall spielten Glück und Unkenntnis eine große Rolle. Aber stellen Sie sich vor, der Käufer hätte einen verschlossenen Koffer prall gefüllt mit Aktien gekauft. Diese wären maximal das Papier wert, auf dem Sie gedruckt sind, und wahrscheinlich nicht einmal das.

Allgemein
About Thaylor.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *