Blog

16. August 2017

10 Millionen für den Romanov-Diamanten erwartet

Minenbetreiber Alrosa versteigert die ersten Eigenschliffe

Im November 2017 versteigert der russische Minenbetreiber Alrosa seine ersten selbst geschliffenen Diamanten in Moskau. Das Set aus fünf Edelsteinen stammt aus dem Romanov-Diamanten mit beeindruckenden 179 Karat (35,8 g) und soll mindestens zehn Millionen Euro einbringen.

Besichtigungen sind rund um den Globus möglich

Im September starten die Diamanten eine kleine Weltreise und können in Israel, den USA und in Hong Kong besichtigt werden, bevor sie im November dann in Russland unter den Hammer kommen. Das Set ist nur komplett zu erwerben, wobei Alrosa mit der Rekordsumme im zweistelligen Millionenbereich rechnet. Die Versteigerung erfolgt online, sodass Interessenten weltweit um die begehrten Stücke mitbieten können.

Dynasty – der größte Diamant in Russlands Historie

Bereits 2015 gefunden, wurde der Romanov-Diamant in eineinhalb Jahren zu fünf Stücken zerlegt und meisterlich geschliffen. Das Prunkstück der Kollektion ist zweifelsfrei der Diamant „Dynasty“ in der Farbe D mit einem Gewicht von 51,38 Karat (10,28 g) und einer Reinheit von VVS1. Dabei handelt es sich zudem um den größten geschliffenen Diamanten in der Geschichte Russlands. Unter Zar Peter I. begann das Land im 18. Jahrhundert mit dem Schleifen von Edelsteinen. Entsprechend widmete Alrosa das Diamanten-Set der Romanov-Dynasty und wählte Namen von Adelsgeschlechtern, die eine historische Verbindung zum Juwelenhandel aufweisen.

Fundort liegt rund 11.000 Kilometer von Deutschland entfernt

Der Romanov-Diamant stammt aus einer Mine im asiatischen Russland in der Region Sacha (auch Jakutien). Die nordöstliche Republik hat knapp eine Million Einwohner und ist rund 11.000 Landkilometer von Deutschland entfernt. In dem Gebiet befindet sich auch das Diamantenbergwerk „Mir“, das größte der ehemaligen Sowjetunion. Die Diamantenmine ist ebenfalls im Besitz von Alrosa, die nach eigenen Angaben mit insgesamt mehr als einem Drittel an der Weltförderung beteiligt und damit einer der größten Diamantenförderer überhaupt ist.

Allgemein
About Thaylor.de